Die groß-artige Geschichte

Wie alles begann

Nach abgeschlossener Ausbildung und Meisterbrief gestaltete Oliver Groß die Expansion eines Unternehmens mit. Acht Jahre war er als Mitglied der Geschäftsleitung direkte Führungskraft für 300 Mitarbeiter.

In dieser Zeit entdeckte er die Wichtigkeit des wertschätzenden Dialogs, ließ sich zum Trainer für werteorientierte Rhetorik und Führung ausbilden und gründete 1993 das rhetorikhaus

Oliver Groß verfügt über umfangreiche praktische Erfahrungen als Trainer für werteorientierte Rhetorik und Führung, war FH-Lehrbeauftragter, Teammediator und Mentor. Zudem schrieb er mehrere Fachbücher und Kolumnen und entwickelte eigene Trainingsmodelle und Strukturen, wie z.B. das WWW-Prinzip©, die 4-be-Regel©IDEAL©, SKL-Prinzip© als alltagstaugliche Werkzeuge. Mit der  Erzählphilosophie© hat er ein Stilmittel entwickelt, womit er auf einzigartige und intensive Weise sein Fachwissen mit Erzählungen sowie Alltagserfahrungen mit der Philosophie zu nachhaltigen Lernerlebnissen verbindet. Oliver Groß ist Trainer aus vollster Überzeugung und gehört zu den renommiertesten Rhetoriktrainern im deutschsprachigen Raum. Auch als Ghostwriter von Fachbüchern sowie als Redenschreiber hat er sich einen Namen gemacht, wobei sein Einfühlungsvermögen, seine Diskretion und unaufgeregte Art eine große Rolle spielen.

rhetorikhaus heute

Mit den Seminaren und Webinaren von rhetorikhaus verbinden die Teilnehmer vor allem Praxis, sofort messbare Lernerfolge, Strukturen für die verschiedensten Situationen (der Spitzname des Gründers lautet: "Mr. Struktur"), Lachen und Spaß am Lernen, Vertraulichkeit und eine herzliche sowie freundliche Empathie, gepaart mit FÖRDERN & FORDERN.

rhetorikhaus ist es gelungen, diese Anforderungen auch in den Webinaren umzusetzen und in kleinen Gruppen praktisch zu trainieren. Somit gehört rhetorikhaus zu den Vorreitern des digitalen Wandels. 

 




 

 Lebenserfahrung ist ein Vermögen,  welches dir keiner nehmen kann. 

       (Oliver Groß)